© Photo: Haupt & Binder

Ad Deir - das Kloster

Der Name Ad Deir, "das Kloster" in Arabisch, bezieht sich auf engravierte Kreuze im Innenraum, die von einer Nutzung als Kirche in byzantinischer Zeit stammen. Mit etwa 50 m Breite und etwa 40 m Höhe ist die Fassade wahrhaft monumental. Der Eingang ist 8 m hoch und die ebenfalls aus dem Felsen gemeißelte Urne auf dem Tholos misst 9 m.

Ad Deir war kein Mausoleum, sondern um einen Tempel, möglicherweise Obodas I. gewidmet (regierte ca. 96 - 85 v.u.Z.), der wie bei nabatäischen Königen üblich nach seinem Tode vergöttlicht wurde. Ad Deir ist eines der beeindruckendsten Beispiele für die nabatäische Interpretation hellenistischer Architektur.

© Foto: Haupt & Binder

Empfehlungen für Kulturreisende: zeitgenössische Kunst, Kunstgeschichte, Architektur, Design, kulturelles Erbe

Jordan Tourism BoardIn Kooperation mit dem
Jordan Tourism Board

Logo Logo Zurück nach oben