Kirche Johannes des Täufers

Die mittlere eines Komplexes aus drei Kirchen, verbunden durch ein Atrium, erbaut zwischen 529 und 533 n. Chr. Die Johanneskirche, die größte der drei, ist ein Zentralbau mit vier Exedren. Der zentrale Raum wurde von vier großen korinthischen Säulen gebildet, die das Dach über diesem Bereich trugen. Im Kirchenschiff gab es einen Mosaikboden, der Bischof Paul und den Stifter Theodor preist.

© Foto: Haupt & Binder

Empfehlungen für Kulturreisende: zeitgenössische Kunst, Kunstgeschichte, Architektur, Design, kulturelles Erbe

Web-Guide: informative Fototouren mit interaktiven Karten; spezielle Präsentationen von Institutionen, Orten, Events.

Jordan Tourism BoardIn Kooperation mit dem
Jordan Tourism Board

Logo Logo Zurück nach oben