Propyläen des Artemis-Heiligtums

Diese Propyläen, was auf Griechisch "vor dem Tor" bedeutet, waren Teil des großen und monumentalen Zugangs zum Artemis-Tempel, der am Ostufer des Wadi begann. Deren Anbeter überquerten eine Brücke und durchschritten dann dieses prächtige Tor. Seine vier kolossalen Säulen sind an den Kolonnaden der Cardo ausgerichtet, und der Eingangsbereich war reich verziert und umfasste drei Durchgänge. Dahinter führt eine bis zu 30 m breite Treppe nach oben, die von einer Terrasse unterbrochen ist.

Die Annäherung an den Tempel muss sehr beeindruckend gewesen sein. Die Anlage befindet sich auf einem Hügel im Zentrum der Stadt, an einer Querachse zum Cardo. Von unten konnten man den Tempel noch nicht sehen. Man musste zu ihm vom Cardo aus durch die Propyläen aufsteigen. Am Ende der Treppe befand sich ein Portikus mit schön verzierten Säulen und dahinter öffnete sich ein großer Innenhof vor dem Artemis-Tempel.

Beim Bau dieses beeindruckenden Komplexes wurde der steile Hang ausgenutzt, um einen solch majestätischen und atemberaubenden Aufstieg zum Tempel zu errichten. Er ist ein herausragendes Beispiel für monumentale Architektur des 2. Jahrhunderts n. Chr.
(Aus Informationen am Ort. Aus dem Englischen: Universes in Universe)

© Foto: Haupt & Binder

Empfehlungen für Kulturreisende: zeitgenössische Kunst, Kunstgeschichte, Architektur, Design, kulturelles Erbe

Web-Guide: informative Fototouren mit interaktiven Karten; spezielle Präsentationen von Institutionen, Orten, Events.

Jordan Tourism BoardIn Kooperation mit dem
Jordan Tourism Board

Logo Logo Zurück nach oben