Alte Höhlen

Alte Höhlen - Iraq al-Amir

Iraq al-Amir, was "Höhlen des Prinzen" bedeutet, ist nicht nur der Name eines Höhlensystems auf der Nordwestseite des Wadi al-Seer, sondern der gesamten Gegend und einer kleinen Stadt im Tal.

Zu den 15 Höhlen in der Felswand gelangt man von einem Parkplatz an der Asphaltstraße sehr leicht über Steintreppen. Sechs der Höhlen befinden sich auf einer niedrigeren Ebene, und die neun auf der höheren Ebene sind durch eine 300 m lange Galerie verbunden, von der man schöne Ausblicke in die Landschaft genießen kann.

Schaber und Knochenwerkzeuge für die Jagd, die in den Höhlen gefunden wurden, belegen deren prähistorische Nutzung als Unterkünfte. Ein Steinblock mit Nischen am linken Ende der oberen Ebene könnte ein Columbarium (Taubenhaus) gewesen sein, was auf antike Kultpraktiken schließen lässt. Wasserbecken in der Nähe der oberen Höhlen, Reste von Unterteilungen der Innenräume und eine frühere Rampe deuten auf die Nutzung als Ställe hin, vielleicht sogar für die Kavallerie des Hyrcanus, des Oberhaupts der Tobiadenfamilie, der wahrscheinlich den Auftrag zum Bau des Qasr al-Abd Palast gegeben hat, den man unten im grünen Tal erkennen kann. Am Eingang der Höhle Nummer 13 steht in Aramäisch der hebräische Name "Tobias" geschrieben, der auch an der nächsten Höhle links davon erscheint.

 


Alte Höhlen - Iraq al-Amir
Iraq al-Amir
3,1 km von der Al-Bassah Höhle & Kirche
800 m vom Qasr al-Abd Palast

Visuelle Tour durch Wadi al-Seer, ein fruchtbares Tal südwestlich von Amman: antikes Taubenhaus, Ruine des hellenistischen Qasr al-Abd, alte Höhlen, Kunsthandwerk-Dorf.

Empfehlungen für Kulturreisende: zeitgenössische Kunst, Kunstgeschichte, Architektur, Design, kulturelles Erbe

Web-Guide: informative Fototouren mit interaktiven Karten; spezielle Präsentationen von Institutionen, Orten, Events.

Jordan Tourism BoardIn Kooperation mit dem
Jordan Tourism Board

Zurück nach oben