Logo Logo

Puna Catamarqueña

Die wüstenartige Hochebene auf mehr als 3.000 m Höhe befindet sich in der Provinz Catamarca im Nordwesten Argentiniens, etwa 1.500 km von Buenos Aires entfernt.

Es ist eine andine Landschaft von atemberaubender Schönheit mit über 6.000 m hohen Vulkanen, ausgedehnten Wüsten und Salzseen, Lagunen mit Kolonien von Flamingos, bizarren Felsformationen, Bimssteinfeldern, Dünen und Schluchten, Wiesen und Weideflächen.

Das Klima ist trocken und extrem. Pro Jahr fallen weniger als 200 mm Niederschläge, die Temperaturen schwanken täglich um mehr als 30° C. Nicht an diese Verhältnisse gewöhnte Besucher leiden häufig unter der Höhenkrankheit.

Wie eine Oase auf etwa 3.300 m Höhe ist der Ort Antofagasta de la Sierra, mit ca. 660 Einwohnern das Verwaltungszentrum des gleichnamigen Distrikts, der Ausgangspunkt für Touren in die Hochebene. Dorthin kann man mit einem normalen Auto auf der weitgehend befestigten Provinzstraße Nr. 43 fahren. Doch um in die Landschaften am Rande und jenseits der Strecke zu gelangen, braucht man einen Vierradantrieb.

© Fotos: Kathy Binder.
Zusammenfassung: Universes in Universe

Argentinien

Empfehlungen ausgewählter Städte und Regionen als Ziele für Reisen zu Kunst, Kultur und Natur.

Zurück nach oben