Nationaler Palast der Künste

Ausstellungszentrum, in dem u.a. alljährlich der Nationale Salon der Visuellen Künste stattfindet. Bietet darüber hinaus ein aktives Programm an Ausstellungen, Konzerten und Filmen an. Seine eigene Sammlung besteht vor allem aus den Großen Preisen und den Ankaufpreisen des Nationalen Salons.

Das Gebäude wurde von José R. Rey y Besadre entworfen und 1911 als Eislaufhalle und sozialer Club eröffnet, inspiriert durch das Palais des Glaces in Paris.

1931 hat Alejandro Bustillo das Haus neu gestaltet, um dort die Nationale Kommission der Schönen Künste unterzubringen, wobei aus den runden Hallen Ausstellungsräume wurden. 1932 ist es mit dem Nationalen Salon der Visuellen Künste wiedereröffnet worden, der bis 1954 regelmäßig dort stattfand.

Von 1954 bis 1960 diente das Gebäude als Studio des Fernsehsenders Kanal 7.

Seit 1960 funktioniert das Palais de Glace erneut als Ausstellungszentrum und veranstaltet seitdem jedes Jahr wieder den Nationalen Kunstsalon.

(© Text: Haupt & Binder)


Palais de Glace
Palacio Nacional de las Artes
Posadas 1725
CP1112ADE Buenos Aires
Argentinien
Zurück nach oben